Hi! Ich bin Viola Sophie und Love for the Game.

Bereits als junges Mädchen faszinierte mich auf Anhieb die Kraft und Energie vom Basketballspiel und wieviel Power und auch Ruhe mir dieses gab. Da im Bergischen Land, in dem ich aufwuchs, die Möglichkeiten begrenzt waren und die einzige Mädchenmannschaft, in der ich angefangen hatte, sich auflöste, spielte ich eben bei den Jungen mit – oder allein. Ich wollte besser werden, mein Ehrgeiz wuchs stetig. So oft ich konnte, war ich auf dem Court, um mit Musik im Ohr Bälle zu werfen. Ob allein oder mit anderen Spielern – ich fand schnell für mich heraus, dass es mir nicht nur um den Sport ging, sondern auch und vor allem um das daraus resultierende Lebensgefühl. Abends die Stille auf dem Platz zu genießen, wenn alle anderen schon gegangen waren; die Motivation und der Wille; die Sicherheit, angekommen zu sein, sobald ich Körbe warf. Auch meine Kreativität floss mit hinein, indem ich mir Shirts und Tanktops designte, die meine

Liebe zum Spiel widerspiegelten. Da ich sie sowohl in der Schule als auch in meiner Freizeit trug, setzte ich quasi immerzu ein Statement. Basketball in all seinen Facetten und emotionalen Bindungen prägte mich auf so besondere Weise, dass daraus Love for the Game erwuchs.

2012 schloss ich mein Studium als Dipl. Produktdesignerin und Fotografin an der Ecosign ab und arbeite seitdem freiberuflich in Köln. Zu meinen Aufträgen gehören u. a. Portrait- und Modeshootings, Interior- und Produktfotografie sowie Kostüm und Bühnenbild, in dem ich mich auch handwerklich entfalten kann.

Mit Love for the Game kehre ich zu meinen Ursprüngen zurück, die fest verwurzelt in mir und meinem Schaffen sind.

Mehr zu mir findet ihr hier: www.viola-sophie.de

behind the scenes: Logoentwicklung | Showroom